Uhma
International

 

                                        logo Uhma International    

Fitness

Bewegung erfordert körperliche Aktivierung. Körperliche Aktivierung erfordert Muskelaktivität. Muskelaktivität ist der Schlüssel für Gesundheit. Inaktivität begünstigt die Entstehung chronischer Erkrankungen.

Muskelaktivität hat universell gesundheitsfördernde Auswirkungen. Neben dem Herz - Kreislaufsystem profitiert vor allem die Körperzusammensetzung, also der Anteil der Muskulatur im Verhältnis zum Fett. Durch Inaktivität verändert sich das Verhältnis vom Muskulatur zu Fett zu Ungunsten der Muskulatur. Speziell das tief im Bauchraum um die inneren Organe angesiedelte Fett ist gefährlich. Dieses sogenannte viszerale Fett ist Ursprungs Ort chronischer Entzündungen. Chronische Entzündungen sind Mitverursacher chronischer Erkrankungen, wie verschiedene Krebsformen, Diabetes, Depression oder auch chronischer Rückenschmerz.

Der Begriff Muskelaktivität unterscheidet grundsätzlich zwei Aktivierungs - Formen. Einmal die aerobe Ausdauer, zum anderen das Krafttraining. Aerobe Ausdauer wirkt vor allem auf das Herz Kreislauf System. Es sorgt für eine Entlastung des Herzens und für eine Verbesserung von Durchblutung und Blutdruck. Krafttraining stärkt die Muskulatur. Dies ökonomisiert Alltagsbelastungen und erhöht den Energieumsatz, da die Muskeln sowohl in Aktivität als auch in Ruhe einen bedeutenden Energiebedarf haben. Somit kann Fett abgebaut und Muskulatur aufgebaut werden. Was wiederum das Potential der Entzündungsfördernden Fettzellen verringert. 

Doch auch die Muskelaktivität selbst, hat hervorragende Möglichkeiten, gegen die Zivilisationskrankheiten der Neuzeit vorzugehen. Der aktive Muskel bewirkt die Produktion von "Botenstoffen" mit vielfachem Gesundheitsfördernden Nutzen. So kann der aktive Muskel, Appetit und Stoffwechsel regulieren, Stimmungslage und Gedächtnisleistung verbessern, Schmerzen reduzieren und chronischen Entzündungen entgegenwirken. 

Im Orchester der Organsysteme dirigiert nicht das Gehirn, sondern der aktive Muskel.